LKG

Lampenkontrollgerät für US-Blinker anpassen

Die Lampenkontrollleuchte im Kombiinstrument leuchtet, nachdem die US-Blinker angeschlossen wurden? Nach dieser Maßnahme sollte das Problem der Vergangenheit angehören!

benötigte Hilfsmittel

Vorbereitungen

Um garantiert ausschließen zu können, dass die Lampenkontrollleuchte aus anderen Gründen leuchtet, ist es wichtig alle Punkte in diesem Beitrag abzuarbeiten. Dort ist ebenfalls der Aus- und Einbau des Lampenkontrollgeräts beschrieben. Deshalb wird dieser hier nicht noch einmal beschrieben.

Erklärung

Warum leuchtet die Lampe im Kombiinstrument überhaupt?  Ganz einfach gesagt, vergleicht das LKG die Widerstandswerte der einzelnen Beleuchtungseinheiten (vorne und hinten) mit einem vordefiniertem Wert, der ungefähr an die Wattzahlen der Lampen angelehnt ist. Wenn nun anstatt 2x4Watt Glühbirnen (Standlicht rechts + links) nun 2x4Watt + 2x5Watt Birnen (Standlicht rechts + links + Standlicht im Blinker rechts + links) leuchten,  passt der Wert natürlich nicht mehr und die Lampe im KI beginnt zu leuchten. Wie oben bereits erwähnt, gibt es aber auch viele andere Gründe dafür. Z.B. korrodierte Lampenfassungen oder Sicherungen, alte Glühbirnen oder kalte Lötstellen.

Verantwortlich für den festgelegten Vergleichswert im LKG sind die beiden Shunt-Widerstände . Dies sind in diesem Fall dünne Metall-Plättchen, die aussehen, wie ein Labyrinth. Und im Prinzip sind sie dies auch, da durch den komplizierten Wegverlauf der zurückzulegende Weg des Stroms verlängert wird (im Foto rot), sodass ein bestimmter Widerstandswert erreicht wird. Um den Wert nun an die neue Situation anzupassen, wird das Labyrinth abgekürzt(im Foto gelb), so wird der Widerstand geringer. Dabei ist drauf zu achten, beide Widerstände nahezu auf den gleichen Wert zu bekommen. Deshalb sollten die Lötpunkte so genau wie möglich an die gleiche Stelle gesetzt werden.

Stromweg
rot: herkömmlicher Weg
gelb: verkürzter Weg

Sicher kann man es technisch noch besser erklären, aber ich denke, für das Verständnis ist es ausreichend. Wenn jemand es besser erklären kann, lasst es mich wissen. Ich aktualisiere den Beitrag dann!

1. Platine zugänglich machen

Damit wir an die Shunt-Widerstände vernünftig herankommen, musst die eine Hälfte des LKG’s abgelötet werden. Hierfür bietet sich die Seite an, an denen die Shunt-Widerstände nicht montiert sind. Auf den Fotos ist zu erkennen, welche Punkte abzulöten sind. Auf dem ersten Bild sind alle gelb markierten Punkte abzulösen. Danach kann die Platine vorsichtig zur Seite gelegt werden.

Auf dem zweiten Bild sind die Kontakte der Shunt-Widerstände zu erkennen.

LKG-beide_Seiten

2. Shunt-Widerstände anpassen

Wenn alles richtig gelaufen ist, sollte die Platine nun so aussehen:

LKG_offen

Ganz links sind die beiden Widerstände gut zu erkennen.

Oben wurde die Funktionsweise der Widerstände bereits erklärt. Dort ist auch zu erkennen, was gemacht werden muss. Es wird mit dem Lötkolben und Lötzinn einfach das Labyrinth „abgekürzt“. Dabei ist es sehr wichtig, die Punkte so genau wie möglich, wie auf dem Bild zu sehen, zu setzen! An der einen Stelle war der Weg zu kurz, sodass ich den Punkt wieder entfernen musste und es mittig noch einmal probiert habe. Dann hat der Wert gepasst und die Lampe blieb aus. Bei mir sind 4Watt-Birnen im original-Standlicht verbaut. Zusammen mit dem Standlicht im Blinker sind es somit 9Watt pro Seite. Das ist zu beachten, weil häufig auch 5Watt-Birnen beim W124 im Standlicht verbaut sind. Dies ist aber falsch. Also sollte dies noch einmal überprüft werden, oder der Löt-Punkt muss tatsächlich ein Stück nach Außen verschoben werden. Nun noch einmal das Bild ohne die eingezeichnet Stromwege:

Lötpunkte
Lötpunkte

So sollten nun beide Shunt-Widerstände aussehen. Der innen gelegene ist ein wenig schwerer zu erreichen. Zur Not kann man hier die „dritte Hand“ des Lötkolbens nutzen, oder eine zweite Person um Hilfe bitten.

3. Platine anlöten

Nun wird die zweite Platine wieder angelötet. Dabei einfach die kleinen Pins wieder in die Löcher einführen und mit Lötzinn die Stellen verbinden. Bitte die Stange oben in der Ecke nicht vergessen!

4. Einbau

Nun wird das LKG gemäß der oben verlinkten Anleitung wieder eingebaut und die Lampenkontrollleuchte im Kombiinstrument sollte nun ausbleiben.

Achtung

Es sollte zwar klar sein, aber Weltverbenzer.eu übernimmt natürlich keine Haftung für eventuell entstandene Schäden! Wenn man sich unsicher ist, sollte man sich ein Ersatz-LKG bei Ebay oder auf dem Schrottplatz kaufen. Dabei die Teilenummer auf dem Deckel beachten. 

1 COMMENT
  • W124 US Standlicht im Blinker, Sidemarkers nachrüsten - weltverbenzer.eu
    Antworten

    […] Lampenkontrollgerät an die US-Blinker anpassen. Hierzu siehe Anleitung: Lampenkontrollgerät für US-Blinker anpassen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.